BEWERBEN

PhD Position Bioprocessing mit Mikroalgen


Mehr Jobs von TU Wien
Kontakt: Oliver Spadiut
Telefon: +43 1 58801166473

An der Fakultät für Technische Chemie, Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften, Forschungsbereich Bioverfahrenstechnik E166-4 der TU Wien ist voraussichtlich ab 01.02.2020 für die Dauer von 4 Jahren folgende Position zu besetzen:

Prä-Doc (m/w)
„Nachhaltige Bioprozesse mit Mikroalgen“
(Beschäftigungsausmaß von 30 Wochenstunden)
Kennzahl 166-04

Ihr Profil
• Einschlägiges, abgeschlossenes Diplom- oder Masterstudium der FachrichtungBiotechnologie, Bioverfahrenstechnik oder Technische Chemie (Schwerpunkt Biochemie) bzw. gleichwertiges Universitätsstudium im In- oder Ausland.
• Wissenschaftliche Kenntnisse und Arbeitserfahrungen im Bereich Mikrobiologie und mikrobieller Fermentation.
• Affinität zu Datenauswertung und Datenmodellierung.
• Bereitschaft zur Mitwirkung und Abwicklung von Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache.
• Bereitschaft zur Betreuung von PraktikantInnen, Bac und MSc StudentInnen.
• Hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse.


Ihre Aufgaben
• Planung und Durchführung von Bioreaktorkultivierungen mit Mikroalgen auf unterschiedlichen, nachhaltigen Substraten.
• Entwicklung und Testung innovativer Belichtungsstrategien.
• Datenauswertung und -modellierung.
• Mitwirkung in Lehrveranstaltungen in deutscher und englischer Sprache.
• Betreuung von PraktikantInnen, Bac und MSc StudentInnen.
• Erstellung wissenschaftlicher Publikationen und Präsentationen.

Wir bieten
• Eine exzellente Infrastruktur.
• Eine intensive Einschulungsphase in die praktische Arbeit, um die Dissertation reibungslos zu starten.
• Kontinuierliche wissenschaftliche Betreuung.
• Interessantes und abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs.
• Zentrale Lage sowie gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz).


Die TU Wien strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen/künstlerischen Personal an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestqualifizierte Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien (Kontakt: Gerhard Neustätter, gerhard.neustaetter@tuwien.ac.at). Die ausgeschriebene Stelle entspricht gemäß Kollektivertrag für Arbeitnehmer_innen der Universitäten der Verwendungsgruppe B1 und beträgt bei einem wöchentlichen Beschäftigungsausmaß von 30 Stunden derzeit EUR 2.148,40 brutto (14x jährlich). Tätigkeitsbezogene Vordienstzeiten werden angerechnet. Bewerbungsfrist: bis 19.12.2019 (Datum des Poststempels)
Bitte geben Sie im Betreff unbedingt Position und Kennzahl an!
Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse über bisherige Tätigkeiten und über Ihre Ausbildung richten Sie bitte schriftlich an die Personaladministration, Fachbereich wiss. Personal der TU Wien, Karlsplatz 13, 1040 Wien, oder per Email an birgit.hahn@tuwien.ac.at.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.



Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf jobcity.at

ARBEITGEBER


MÖGLICHKEITEN ARBEITGEBER

PARTNER

KONTAKT

REGISTRIERUNG

JOBPLATTFORM


VISION

BILDUNG

FACEBOOK

BETREIBER


© EPIFRAME.COM

IMPRESSUM

WEITERE PLATTFORMEN


JOBCITY.AT

BIOTECHJOBS.AT

IT-KARRIERE.AT

BUSINESSJOBS.AT